Tipps für die Gruppenarbeit2019-06-20T13:46:51+00:00

Tipps für die Gruppenarbeit

Selbsthilfegruppen gestalten ihr Miteinander so vielfältig wie die Menschen in ihrem Wesen unterschiedlich sind. Man trifft sich im Grünen, verbringt Freizeit, schwatzt lieber im Café, während es andere zurückgezogen und ruhig mögen. Jede Gruppe entwickelt mit der Zeit ihren ganz eigenen Stil des Umgangs und der Arbeit miteinander. Es gibt keine allgemeinverbindlichen Vorschriften. Gleichwohl haben sich in der langjährigen Erfahrung mit Gruppenarbeit einige hilfreiche Tipps und Regeln ergeben, die das Miteinander erleichtern können und den Gruppen als Anregung dienen können. Vielleicht helfen Sie auch auf Ihrem Weg.
Die NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen) bietet auf ihrer Website zahlreiche Anregungen für die Arbeit in Selbsthilfegruppen:

Zur Webseite
Diverse hilfreiche Infomaterialien der DAG SHG (Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen) sind kostenlos erhältlich:

Zu den Publikationen
Das Handbuch zum Projekt „In-Gang-Setzer“ enthält viele Arbeitshilfen, Informationen und Anregungen für das Einbringen in Selbsthilfegruppen und steht kostenlos zur Verfügung:

Zum Handbuch
Der VSSP (Bundesverband der Selbsthilfe Soziale Phobie) liefert auf seiner Website mehrere Leitfäden, die zu einer differenzierten und vielfältigen Diskussion bei Betroffenen und Selbsthilfegruppen vor allem im Bereich der Sozialen Phobie anregen:

Zu den Leitfäden
Selbsthilfe und Freiwilligenarbeit bzw. ehrenamtliche Tätigkeiten haben viele Schnittmengen und Berührungspunkte. Daher leistet auch der „Wegweiser Bürgergesellschaft“ praktische Unterstützung für die Selbsthilfe – z.B. zu den Themen Konfliktlösung, Internet-Auftritt, Arbeit im Verein, Kreativtechniken sowie Veranstaltungsplanung:

Zur Webseite